Logo
Forschung

Eröffnung des Deutschen Zentrums für Schienenverkehrsforschung

Am 23.06.2019 wurde das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF) beim Eisenbahn-Bundesamt in Dresden offiziell eröffnet und gegründet. Das DZSF wird künftig die Forschung rund um das Gesamtsystem Schiene fördern und koordinieren, eigene Auftragsforschung betreiben und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Fragen des Schienenverkehrs wissenschaftlich beraten.

Veröffentlicht am

Das neue Zentrum wird die Forschungsaktivitäten rund um die Schiene zukünftig vernetzen, steuern und koordinieren. Das DZSF ist mit 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Räumen des Eisenbahn-Bundesamts am Standort Dresden gegründet worden.

Der VDB begrüßt diesen Schritt der Umsetzung des Koalitionsvertrages der Bunderegierung und hofft auf eine kraftvolle Unterstützung der Bahnindustrie. „Das DZSF ist ein Meilenstein für Innovationen und Klimaschutz ‚Made in Germany‘. Nun braucht es gute Strukturen und finanzielle Mittel für reale Erfolge“, so VDB-Hauptgeschäftsführer Dr. Ben Möbius.

Bis zum Sommer werde die Position des Direktors besetzt und danach werde das Forschungszentrum seine Arbeit auf Grundlage des Bundesforschungsprogramms Schiene aufnehmen. In den kommenden Jahren sei Schritt für Schritt der weitere Aufbau geplant.

Das Bundesforschungsprogramms Schiene legt die Themenfelder für die Forschungsarbeit fest. Dazu gehören u.a. Fragen der Umwelt und der nachhaltigen Mobilität, der Automatisierung und Digitalisierung, der Wirtschaftlichkeit oder der Sicherheit im Schienenverkehr.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website des DZSF.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Kennwort vergessen?