Logo
News

Technische Mängel bei Mehrheit der ICE in Deutschland festgestellt

Veröffentlicht am

Laut Recherchen der ARD hat eine Mehrheit der ICE in Deutschland technische Mängel. Die Bahn komme – so die Berichterstattung - mit den Instandhaltungsarbeiten nicht hinterher, weshalb zahlreiche Züge die Werkstätten mit Mängeln wieder verließen. Zu wenige Züge und zu wenig Personal seien die Hauptprobleme. Auch 2018 seine die Pünktlichkeitsziel nicht erreichbar. Nur 73 Prozent der Züge sind laut Medien pünktlich. Selbstverständlich wünscht die Bahnindustrie sich, dass  Menschen richtig gern im Zug unterwegs sind. Überfüllte und obendrein verspätete Züge bewirken das glatte Gegenteil. Doch naseweise Ratschläge helfen hier niemandem. Wir wollen gemeinsam mit Politik und Betreibern vier Hebel bewegen. Erstens, es braucht schlicht hinreichende Investitionen in exzellente Züge. Wer hier spart, unterspült die eigene Erfolgsbasis. Zweitens, das teils marode Schienennetz müssen wir gemeinsam schnell à jour bringen, denn nur moderne Trassen plus digitale Steuerung erlauben fast 100 Prozent Pünktlichkeit. Drittens, die Wartung muss datenbasiert vorausschauender werden, damit Züge nicht mehr holterdiepolter ausfallen können. Und viertens, Vergaben müssen die starre Preisfixierung verlassen und mehr Raum schaffen für kreative Innovationen. Die Bahnindustrie in Deutschland bietet ihre Unterstützung an für exzellente Wartung, Digitalisierung, Infrastrukturausbau – kurz: für den Schienenverkehr des 21. Jahrhunderts.

 

Den Artikel zum Thema finden hier.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Kennwort vergessen?