Logo
Pressemitteilungen Personalia

Volker Schenk neuer Präsident der Bahnindustrie

Veröffentlicht am

Das Präsidium des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) hat sich zu Beginn des Jahres 2016 neu aufgestellt: Zu ihrem neuen Präsidenten wählte das Gremium heute in Berlin Volker Schenk an seine Spitze. Schenk ist Vorstandsmitglied von Vossloh. Er folgt auf Dr. Martin Lange von Alstom Deutschland, der Ende des vergangenen Jahres sein Mandat beendete. Schenk war in den zurückliegenden Jahren Vizepräsident Infrastruktur und ist seit 2011 Mitglied im Präsidium des Verbandes.

Das Amt der Vizepräsidentin Fahrzeuge übernimmt die Siemens-Managerin Sabrina Soussan, CEO der Business Unit High Speed und Commuter Rail sowie Lokomotiven, die auf den ausgeschiedenen Dr. Jürgen Wilder folgt. Neuer Vizepräsident Infrastruktur ist Dr. Henning Biebinger, Vizepräsident Operations Main Line Systems Business Line von Thales Deutschland. Er ist seit 2014 Mitglied im Präsidium. Für Alstom rückt Wolfram Schwab in das Präsidium des VDB auf, Vice President Regional Platform von Alstom Transport.

 Neu besetzt wurden ebenfalls zwei bislang vakante Sitze für den Mittelstand: Dr. Michael Bernhardt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rail Power Systems, folgt auf den ausgeschiedenen Werner Schmidt-Weiss. Ein im Herbst 2015 zusätzlich geschaffener Sitz für den Mittelstand wurde erstmals vergeben an Dr. Rolf-Dieter Krächter, Sprecher der Geschäftsführung von PINTSCH BAMAG Antriebs- und Verkehrstechnik. Das Amt des Vizepräsidenten Mittelstand nimmt weiterhin Andreas Becker von Ephy-Mess wahr. Unverändert bleibt auch die Position von Dieter John als Mitglied des Präsidiums, Präsident der Region Zentral- und Osteuropa sowie GUS von Bombardier Transportation, der seit 2014 Mitglied im Präsidiums ist.

Die Übersicht sämtlicher Präsidiumsmitglieder finden Sie hier.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Kennwort vergessen?