Logo
Themen ETCS / ERTMS

ETCS / ERTMS

Veröffentlicht am

Was ist ETCS?

ETCS - European Train Control System.

ETCS ist neben GSM-R (Funksystem für den Informationsaustausch zwischen Strecken und Zügen) eine Grundkomponente von ERTMS (European Rail Traffic Management System), dem Europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystem.

ETCS ist das einheitliche Europäische System für Zugsteuerung und Zugsicherung.

Warum ETCS?

Ein Zug der quer durch Europa fährt hat derzeit, je nach Einsatzgebiet, Ausrüstung für bis zu sieben nationale Zugbeeinflussungs- bzw. Signalgebungssysteme an Board (Europaweit gibt es mehr als 20 nicht miteinander kompatible nationale Systeme). Das bedeutet zugehörig eine Vielzahl von Anzeigen für den Fahrzeugführer sowie anhängende Sensorik. Darüber hinaus gestalten sich die Systemübergänge an den Landesgrenzen aufwendig.

Es ist ein Anliegen der EU für den gesamten Eisenbahnverkehr der EU ein einheitliches System zu schaffen, um eine Verbesserung der Interoperabilität und einheitliche Betriebsführung voranzutreiben. Ein wesentlicher Punkt ist dabei auch, dass ein gleich hohes Sicherheitsniveaus im Eisenbahnverkehr der EU-Staaten erreicht werden soll, was vom hohen gesellschaftlichen Interesse ist.

Die EU hat dazu Rechtsakte (EU-Richtlinien) erlassen, die die Ausrüstung mit dem Zugsicherungssystem ERTMS/ETCS vorschreiben.

Wie funktioniert ETCS?

Für die ETCS-Funktionalität ist das System mit zwei relevanten Anwendungsstufen verfügbar, dem sogenannten ETCS Level 1 und ETCS Level 2.

Beim ETCS Level 1 erfolgt prinzipiell die Datenübertragung von der Strecke zum Fahrzeug punktuell über im Gleis verlegte Balisen zu der am Schienenfahrzeug vorhandenen Balisenantenne. Die zu übermittelnden Informationen sind z.B. Streckenprofil, Höchstgeschwindigkeiten und Haltepunkte an Signalen. Die ETCS-Fahrzeugausrüstung kann damit kontinuierlich die Einhaltung der erlaubten Fahrtrichtung und Geschwindigkeit überwachen.  Weiterhin wird ihr die Information vorgelegt, ob das zu befahrende Gleis frei oder durch einen anderen Zug besetzt ist. Bei Notwendigkeit wird eine Zwangsbremsung ausgelöst, damit keine Gefahr für Mensch und Material besteht.

Beim ETCS Level 2 erfolgt eine ständige Datenübertragung von der Streckenzentrale zum Fahrzeug via GSM-R.

Wann wird ETCS eingesetzt?

Die EU schreibt die Ausrüstung von Streckenneubauvorhaben und -umrüstungen gemäß ERTMS European Deployment Plan – EDP – vor. Der EDP setzt die Fristen für die Umsetzung von ERTMS/ETCS in Europa. Er zielt darauf ab, den fortschreitenden Einsatz von ERTMS/ETCS entlang der wichtigsten europäischen Schienenwege sicherzustellen.

Freiwillig kann jeder Nationalstaat über die Vorgaben des EDP hinaus die Umsetzung von ERTMS/ETCS ausüben, siehe Schweiz oder Dänemark.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Kennwort vergessen?