Logo

Die Bahnindustrie in Deutschland

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) führt die Hersteller sämtlicher Produkte für den Bahnbetrieb unter seinem Dach zusammen, sowohl Systemhäuser als auch mittelständische Zulieferer. Die Industrie produziert Schienenfahrzeuge wie Hochgeschwindigkeitszüge, Lokomotiven und Regionaltriebzüge, Metros, Stadt- und Straßenbahnen, Güterwaggons.

Die Bahnindustrie sorgt auch für Infrastrukturausrüstungen wie Leit- und Sicherungstechnologien, Gleise, Weichen und Stationen, elektrifiziert, digitalisiert und automatisiert das Schienennetz und entwickelt Kundeninformations- und Entertainmentsysteme.

Überdies bieten die Mitgliedsunternehmen ein breites Spektrum an Dienstleistungen: Planung, Engineering, Leasing und Design. Immer bedeutender werden die Kompetenzen für Wartung, Instandhaltung und intelligente Züge, die voraussagen, wann sie Ersatzteile brauchen.

Zahlen und Fakten

Struktur. Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des VDB. Es wählt basisdemokratisch das Präsidium des VDB.

VDB-Präsident. Präsident des VDB ist Volker Schenk. Er ist Technischer Vorstand (CTO) der Vossloh AG. Vize-Präsidenten sind für den Mittelstand Andreas Becker, Geschäftsführer der EPHY-MESS GmbH, für Infrastruktur Dr. Henning Biebinger, VP Operations Main Line Systems Business Line der Thales Deutschland GmbH, und für Fahrzeuge Sabrina Soussan, CEO Highspeed, Commuter Rail and Locomotives der Siemens AG.

Ausschüsse. Es gibt im VDB rund 20 Fachgruppen und Arbeitskreise mit je einer Sprecherin/einem Sprecher aus den Mitgliedsunternehmen.

VDB-Geschäftsführung. Hauptgeschäftsführer ist Dr. Ben Möbius. Geschäftsführer ist Axel Schuppe.

Sitz der Geschäftsstelle. Berlin

Europa. Der VDB ist Mitglied des europäischen Dachverbands Unife in Brüssel.

Gründungsjahr. Den VDB in seiner heutigen Form gibt es seit 1991. Die Keimzelle des Verbandes war der Verband der Deutschen Lokomotivfabriken – 1877 ins Leben gerufen.

Umsatz der Bahnindustrie in Deutschland 2015. Rund 12 Mrd. Euro

Exportquote. Rund 50 Prozent ihres Umsatzes hat die Bahnindustrie in Deutschland 2015 im Export erwirtschaftet. Sie ist in vielen Segmenten Weltmarktführer.

Investitionen in Forschung und Entwicklung. Rund 9 Prozent des Umsatzes investieren die Mitglieder des VDB in Forschung und Entwicklung.

Direkt Beschäftigte. Über 50 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erarbeiten den Erfolg der Bahnindustrie in Deutschland.
 

Interner Bereich der neuen VDB-Webseite ist noch nicht freigeschaltet

BITTE BEACHTEN SIE: Der interne Bereich der neuen VDB-Webseite ist noch nicht freigeschaltet. Sie werden mit einem separaten Anschreiben informiert, wenn dieser Bereich freigeschaltet ist. In der Zwischenzeit können Sie sich mit den Ihnen bekannten Nutzerdaten auf der alten VDB-Webseite einloggen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Kennwort vergessen?